Certified Agile Leadership CAL II - Führungskräfte Entwicklungsprogramm

CAL 2 – Führungskräfte Entwicklungsprogramm

CAL 1 und CAL 2

Das Programm besteht aus zwei Hauptteilen:

  • CAL 1 sind Ausbildungskurse und vermitteln die Grundkenntnisse und eine erste Reihe von Fähigkeiten für Team- und People Leads bzw. für Organisationsentwickler, Change Agents und Senior Executives.
  • CAL 2 ist ein Mentoring-/Coaching-/Communityprogramm, das das Lernen in Zusammenarbeit der Trainer mit den Teilnehmern unterstützt.

Gesamtdauer: ca 6 Monate

Präsenztermine

CAL 2 – 2020

werden bis Mitte August neu festgelegt.

alle Termine finden in München statt.

 

Vision und Zielsetzungen

Das Ausbildungsprogramm für Agile Führungskräfte ist Teil einer umfassenden Entwicklung von Führungskräften und Managern, um den Kulturwandel in Richtung Agilität zu unterstützen und voranzutreiben. Sein Endziel ist es, sicherzustellen, dass das Unternehmen wettbewerbsfähiger ist und schneller reagieren kann, während es seinen Kunden einen Mehrwert und seinen Mitarbeitern einen angenehmen und produktiven Arbeitsplatz bietet.

Agile Leadership als inhouse-Programm umfasst und ergänzt die bestehenden Ausbildungsprogramme für Führungskräfte, die die langfristige persönliche Entwicklung von Führungskräften zu einer postheroischen Führungsrolle verfolgen.

Durch praktische Erfahrung und Reflexion unterstützt das Programm die Teilnehmer auf ihrem Weg zur Führung in einem agilen und dynamischen Umfeld.

Die Teilnehmer erwerben eine Vielzahl von Fähigkeiten und Modellen und erweitern ihre Optionen und Analysefähigkeiten als Führungskräfte in einer schlanken und agilen Organisation.

 

Voraussetzungen

  • Praxis als Führungsperson, z.B. Linienvorgesetzter oder Projekt /  Ergebnisverantwortung
  • Grundkenntnisse agiler Methoden, z.B. Scrum
  • CAL 1 Credential

Gestaltungsprinzipien

“Eat your own dogfood”: Das Programm ist als ein agiles Programm mit reichhaltigen Feedback- und Anpassungsmöglichkeiten in enger Zusammenarbeit mit den Teilnehmern konzipiert.

Basis ist eine vordefinierte “Storymap” von Themenvorschlägen auf der Grundlage der Themen des improuv Agile Evolution Modells.

Die Themenvorschläge werden gemeinsam mit den Teilnehmern nach Tätigkeitsfeldern und Erfahrungen priorisiert und ggfls. angepasst. Für die konkrete Ausgestaltung orientieren wir uns am Dreyfus-Lernmodell.

Die Strukturen orientieren sich am Social Blended Learning – eine Kombination aus Web Modulen, Unterrichtsmodulen, Gruppenarbeit und Mentoring/Betreuung.

Als Verstärkung und Konsolidierung erarbeiten die Teilnehmer eine Abschlussarbeit, die die Aktivitäten des Verantwortungsbereichs der Teilnehmer beschreibt.

Wir bieten auf Anfrage weitere Coachingleistungen und zusätzliche persönliche Coaching-Sitzungen.

Organisation

Das Programm ist eine Kombination verschiedener Schritte:

Start-Webinar: Abstimmung der Präferenzen der Teilnehmer und der Lernziele. Überblick über den gesamten Ablauf. Aufsetzen der Community of Practice und von Lerngruppen. Organisatorische Abstimmung.

Präsenztrainings (jeweils 1 Tag): Einführung in Fokusthemen durch die Trainer; der Schwerpunkt liegt auf der Gestaltung als interaktiver Workshop und Austauschplattform für die Teilnehmer.

Webinar (ca 0,5 Tage): die Webinare sind noch stärker auf den Austausch fokussiert, die Trainer strukturieren die Termine und geben Hilfestellung wo sie gefragt ist (pull-Prinzip).

Wrapup-Workshop: Präsentation von Ergebnissen und Retrospektive der Lernreise.

Themen

Story Map & Themes – Die Grundstruktur kann angepasst werden (in Abstimmung mit den Teilnehmern – bei einem Inhouse-Programm z.B. zur Ergänzung eines bestehenden Bildungsprogramms).

Dies ist eine Beispielkonfiguration:

Leadership Agility

Agil im Kontext für die gesamte Organisation

  • Agiles Umdenken
  • Aufsetzen eines Wertstroms
  • Agile Operation Models (Agil außerhalb der Software)
  • Teams aufsetzen
  • Führungsfähigkeiten und -verhalten
  • Entscheidung, Verantwortlichkeit
  • Entscheidungen
  • Modelle für Entscheidungsstrukturen
  • Der Führungszyklus im Detail
  • Kollaboration und Verantwortlichkeit

Die Agile Organisation

  • From concept to cash – Themen der Organisationsgestaltung
  • Veränderungsprozesse
  • Agile Transformation
  • Funktionsstörungen in Unternehmen
  • Skalierung von Agil und Lean

Basislager, aka Übungssessions

  • Schwerpunkt: Umsetzung von Theorien in die Praxis
  • Reflexion und Austausch: Meine Agile Reise
Scroll to Top