Gesundes Wachstum durch ein starkes Miteinander

Skalierung/SAFe Einführung bei censhare

Gesundes Wachstum durch ein starkes Miteinander

Skalierung/SAFe Einführung bei censhare

Überblick

Kunde:                     censhare AG

Methoden:               SAFe, Scrum, Lean                              Portfoliomanagement

Jahr:                          seit 2014

Branche:                   integrierte Softwarelösungen für                                       Marketing- und Kommunikations-                                       strategien, globaler Kundenstamm

Miteinander haben wir es geschafft innerhalb von censhare das Wir-Gefühl in einer kritischen Wachstumsphase erneut zu entfachen und das Unternehmen auf dem Weg zu einer erfolgreichen agilen Transformation begleitet. Somit kann sich unser Kunde der ständigen Verbesserung einer Plattform widmen, die Effizienz steigert, Kreativität ermöglicht und die Zusammenarbeit über sämtliche Kommunikationskanäle hinweg vereinfacht.

Herausforderung

Wie bringen wir Agilität in einer zügig wachsenden Organisation auf das nächste Level, um Censhare gesund weiter wachsen zu lassen und den Bedürfnissen ihres vielfältigen Kundenstamms gerecht zu werden? 

Ergebnis

Zieht man den Strich unter unserer Zusammenarbeit und filtert die Essenz daraus, bleibt ein Statement sehr deutlich im Raum:

“Wir sind Censhare!”

Die Kombination aus der gemeinsamen Vision für ein globales Produkt und dem neu entfachten Censhare-Spirit stärken das gesamte Unternehmen.

Im Ergebnis hat sich die Transparenz und das Erwartungsmanagement verbessert, das Produktrelease wurde erfolgreich an den Markt gebracht.

 

“Mit der Unterstützung von improuv haben wir den “Wir sind ein censhare Team”-Geist gestärkt und konnten dadurch die neue Version unseres Produkts auf den Markt bringen und die Mitarbeiterzufriedenheit verbessern.

Walter Bauer

CTO, Censhare

So verlief unser Auftrag

Die censhare AG mit Hauptsitz in München und Niederlassungen rund um die Welt bietet integrierte Softwarelösungen, die die Marketing- und Kommunikationsstrategien ihrer globalen Kundenbasis unterstützen. Beginnend im ersten Quartal 2014 war es unsere Aufgabe, censhare bei der Transformation in ein skalierbares, agiles Unternehmen zu unterstützen. Das Ziel vor Augen war klar: Die Optimierung von Releasezeit und -qualität, unternehmensweiter Transparenz und Erfüllung der vielfältigen Kundenbedürfnisse.

Zusammen haben wir das Scaled Agile Framework (SAFe) während einer Übergangszeit erfolgreich eingeführt. Seitdem hat es sich innerhalb der Organisation etabliert.

Der Approach

Agilität an sich war für censhare nichts Neues – aber ihre bisherigen Erfahrungen basierten auf dem lokalen Einsatz von Scrum. Als das Unternehmen noch kleiner war, hatte das noch funktioniert. Jetzt standen sie aber vor einer der Herausforderung ihre Organisation zu skalieren, um der Expansion ihres Geschäfts gerecht zu werden. Dafür reichte der lokale Einsatz von Scrum nicht mehr.

Das Unternehmen war in relativ kurzer Zeit auf über 150 Personen angewachsen und spürte die Auswirkungen der Überschreitung der Dunbar-Zahl (ca. 150 Mitarbeiter): Das ist die “mentale Grenze” der Anzahl an Menschen, mit denen eine Einzelperson soziale Beziehungen unterhalten kann. Der Einzelne verliert den Überblick über das Netzwerk der Kollegen.

Ein Zitat von Walter Bauer, CTO von censhare, veranschaulicht den Painpoint präzise: “Früher hatte ich regelmäßige persönliche Kontakte zu allen Personen in der Firma, aber jetzt ist es sogar schwierig, dies innerhalb meiner eigenen Abteilung aufrechtzuerhalten”.

Nach dem Besuch eines Leading SAFe Trainings entschied Walter, das Scaled Agile Framework bei censhare einzuführen, um die Agilität im gesamten Unternehmen zu festigen und für zukünftige Erweiterungen vorzubereiten.

Unser gemeinsames Konzept war schnell klar: “Train everyone first, start a Release-Train next”.

Der CTO und ein Product Owner nahmen an unserem Leading SAFe Training teil. Hier führten wir sie in die Denkweise und Praktiken ein, die hinter der agilen Skalierung mit Hilfe des Scaled Agile Framework stehen.

Das Training gab den Anstoß für eine wichtige Erkenntnis: Wir müssen das “Big Picture” gemeinsam anpassen, um eine flexible und skalierbare agile Arbeitsweise zu ermöglichen, die nicht nur der Entwicklung, sondern der Organisation als Ganzes zugute kommt.

Einbezug der Führungsriege von Anfang an

Sehr viele Tranformationen scheitern, weil “das Management nicht an Bord ist”. Bevor wir uns also auf die Transitions-Reise machten, haben wir einen erfolgskritischen Workshop mit den Executives von censhare durchlaufen.  Ziel war es Agilität und Skalierbarkeit zu diskutieren, Erwartungen abzugleichen und zu managen. Nach dem Workshop hatten wir das Commitment der Führungsebene und grünes Licht für die Einführung skalierter Lean Agile Praktiken und somit auch den ersten großen Meilenstein auf dem Weg überschritten.

Bevor sich censchare auf die Skalierung konzentrieren konnte, fehlte noch eine wichtige Komponente: Die Weiterentwicklung der agilen Kernstärken aller Entwicklungsteams. Über einen Zeitraum von Monaten haben wir die Scrum-Teams dahingehend trainiert und gecoached Teampotenzial zu entwickeln und sie auf die Zusammenarbeit mit mehreren Teams vorzubereiten. Wir haben die Teams auch in der Durchführung der neuen Meetings und der Denkweise hinter der Skalierung geschult. Um die vorbereitende Ausbildung komplett zu machen, haben wir alle Scrum Master zum Certified Scrum Master (CSM) ausgebildet.

Stärkung der agilen Kernkompetenzen

Stärkung der agilen Kernkompetenzen

Bevor sich censchare auf die Skalierung konzentrieren konnte, fehlte noch eine wichtige Komponente: Die Weiterentwicklung der agilen Kernstärken aller Entwicklungsteams. Über einen Zeitraum von Monaten haben wir die Scrum-Teams dahingehend trainiert und gecoached Teampotenzial zu entwickeln und sie auf die Zusammenarbeit mit mehreren Teams vorzubereiten. Wir haben die Teams auch in der Durchführung der neuen Meetings und der Denkweise hinter der Skalierung geschult. Um die vorbereitende Ausbildung komplett zu machen, haben wir alle Scrum Master zum Certified Scrum Master (CSM) ausgebildet.

Ausbildung des Produktmanagements

Bevor wir uns nun dem Kernthema Skalierung widmen konnten, war noch ein letzter vorbereitender Schritt auf dem Plan:

Um das gesamte Produktmanagement von censhare auf einen Nenner zu bringen, haben wir eine Kombination aus zweitägigem Zertifizierungstraining und sinnvoll ergänzendem Coaching konzipiert. Mit dieser intensiven Betreuung konnten wir die Produktmanager bei der Vorbereitung des gesamten Backlogs unterstützen.

Nun waren alle vorbereitenden Schritte abgeschlossen und wir konnten gemeinsam die Skalierung der Organisation von censhare in die Hand nehmen. Ein zentraler Bestandteil hiervon ist das PI Planning, in dem die Ziele für die kommenden 10 Wochen festgelegt werden. Bevor wir das erste echte PI Planning durchführten, übten wir Ablauf, Konzept, Moderation und Zielsetzung in einer intensiven Trainingssession. Später stellte sich dieser Schritt als wesentlicher Erfolgsfaktor für das erste PI Planning heraus.

Damit waren alle weiteren Vorbereitungen getroffen: Der erste Release Train von censhare konnte starten.

PI-Planning

PI-Planning

Nun waren alle vorbereitenden Schritte abgeschlossen und wir konnten gemeinsam die Skalierung der Organisation von censhare in die Hand nehmen. Ein zentraler Bestandteil hiervon ist das PI Planning, in dem die Ziele für die kommenden 10 Wochen festgelegt werden. Bevor wir das erste echte PI Planning durchführten, übten wir Ablauf, Konzept, Moderation und Zielsetzung in einer intensiven Trainingssession. Später stellte sich dieser Schritt als wesentlicher Erfolgsfaktor für das erste PI Planning heraus.

Damit waren alle weiteren Vorbereitungen getroffen: Der erste Release Train von censhare konnte starten.

Portfoliomanagement 

Um das Gesamtkonzept zu komplettieren fehlte noch eine letzte Kompenente: Portfoliomanagement. Eines der Werkzeuge, die wir hier anwendeten war ein Portfolio-Kanban. Der Backlog auf Portfolio Ebene wurde dadurch transparenter und Nachfrage und Kapazität konnten besser aufeinander abgestimmt werden.

Mit der Ergänzung von Portfoliomanagement-Maßnahmen konnten wir das Big Picture für die Skalierung der censhare Organisation vervollständigen und haben den Weg für gesunden und stetigen Wachstum der Organisation geebnet.

Nachhaltige Veränderungen bei censhare

Die positiven Auswirkungen der SAFe-Einführung und unserer Unterstützung waren zahlreich. Walter Bauer, CTO von censhare, hat die wichtigsten an uns weitergegeben:

  • Die neue Version unseres Produkts wurde auf den Markt gebracht (was ohne SAFe eine Herausforderung gewesen wäre)
  • Die Mitarbeiterzufriedenheit hat sich verbessert (durch den professionellen Ansatz wie wir Produktentwicklung verstehen)
  • Teamübergreifende Abhängigkeiten werden besser gemanaged und transparent gemacht
  • Die Transparenz auf allen Ebenen hat sich verbessert, ebenso das Erwartungsmanagement
  • Der agile Release Train und die zehnwöchige Kadenz helfen den Teams, ein globales Produkt zu entwickeln, anstatt lokale Teamleistungen zu erbringen – wir haben eine gemeinsame Vision
  • Der “Wir sind ein censhare-Team”-Geist wurde durch das Team-of-Teams-Denken gestärkt
  • Die Teams fühlen sich stärker empowered und mit einbezogen

Und auch die Attraktivität als Arbeitgeber steigt: Gute Entwickler erwarten eine moderne Methodik. Wir können unseren Bewerbern beweisen, dass wir die agilen Prinzipien ernst nehmen und Ausbildungspfade für zertifizierte Product Owner und Scrum Master anbieten. Dass wir einen klaren agilen Weg verfolgen, macht definitiv einen Unterschied.

Key Learnings

#1 Unternehmensführung ins Boot holen

Holen Sie sich zu Beginn Ihrer Agile Transformation das Commitment Ihrer Unternehmensführung.

#2 Enablement der Mitarbeiter

Mit der Ausbildung Ihrer Mitarbeiter investieren Sie direkt in die Zukunft. Und steigern gleichzeitig Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

#3 Investieren Sie in den Team-Spirit

Stolze, zufriedene Mitarbeiter entwickeln die unglaublichsten Produkte und helfen Grenzen zu überwinden.

Lead Coach

Stuart Fish

Stuart Fish

Margarete Cyll

Wollen Sie noch mehr wissen?

Unser Angebot ist so individuell wie Ihre Aufgabe. Darum sprechen Sie mit uns, wir hören zu. Wir nehmen uns Zeit, um Ihre Situation zu verstehen. Ganzheitlich. Unverbindlich. Versprochen.

+49 89 500 352 10

Noch mehr zum Thema

Skalierung bei Home Connect

Case Study einer agilen Transformation mit SAFe.

 

Agile Transformation bei einem großen Finanz-IT-Dienstleister

Case Study wie Transparenz und Selbstorganisation für nachhaltigen Wandel sorgen.

Lean Agile Portfolio Management

Ein Blogbeitrag wie man Agilität auf Strategie- und Portfolioebene nutzen kann.

Ist es auch bei Ihnen Zeit für Wandel?

Scroll to Top