CSPO

Kursziel 

Ihr Nutzen: Dieser Kurs bereitet Sie intensiv auf Ihre Arbeit als Scrum Product Owner vor. Neben dem agilen Mindset und einer Einführung in die Scrum-Prinzipien liegt der Fokus auf der agilen Produktentwicklung. 

Nach diesem Kurs verstehen Sie, was agile Produktentwicklung bedeutet, was die Aufgaben des Product Owners sind. Wir vermitteln Ihnen das notwendige Know-How, um in Zusammenarbeit mit Ihren Teams und Stakeholdern mit Scrum erfolgreiche Produkte zu entwickeln. 

Zielgruppe 

Wer profitiert von diesem Kurs: Product Owner bzw. zukünftige Product Owner und Produktmanager sowie Führungskräfte, die kurz vor der Einführung von Scrum stehen oder bereits Erfahrungen mit dem Einsatz der Methode gesammelt haben. 

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick 

Sie lernen die Prinzipien agiler Produktentwicklung und empirischer Planung kennen. Sie erhalten einen Überblick über Scrum und erfahren, wie Ihnen Sprint Planning, Sprint Review und Retrospektiven beim Lernen helfen. Sie lernen den Weg von der Produktvision über die Produktstrategie bis hin zum Product Backlog kennen und wissen, wie Sie Produktannahmen frühzeitig validieren. Sie erfahren, wie Sie das Product Backlog verfeinern, verwalten und ordnen und üben den Umgang mit User Stories, Product Backlog und Burndown Charts. Sie erhalten Tipps und Tricks für Ihre tägliche Arbeit als Product Owner. Sie lernen, wie man in einem agilen Umfeld mit den externen Stakeholdern eines Scrum Teams zusammenarbeitet und welche Erfolgsbedingungen die Organisation bereitstellen muss. 

Zusätzlich bietet ein Inhouse Training die Gelegenheit, konkret spezifische Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung in ihrem Hause zu erarbeiten. 

Die Rolle des Product Owners 

Der Product Owner ist als end-to-end Verantwortlicher für den gesamten Lebenszyklus eines Produkts verantwortlich. Das unterscheidet ihn signifikant von einem Projektmanager, denn der Product Owner ist direkt für den Geschäftserfolg seines Produkts verantwortlich. 

Vorbereitung 

Da der Kurs vor allem die Gelegenheit geben soll, praktische Probleme bei der Einführung von Scrum zu erörtern und Erfahrungen auszutauschen, empfehlen wir als Vorbereitung die Lektüre des Scrum Guides als offizielle Grundlage für Scrum.  Damit alle Teilnehmer auf einem gemeinsamen Wissensstand aufbauen können, erhalten sie von uns vor dem Training Material zur gezielten Vorbereitung. Bitte planen Sie dazu je nach Vorkenntnissen bis zu vier Stunden ein.

Lernumgebung und Qualität 

Wir gestalten diesen Kurs interaktiv in einer angenehmen und offenen Lernumgebung. Vertrauen und Partizipation sind uns dabei besonders wichtig. In Übungen wird das Gelernte interaktiv erlebt; Begriffe, Regeln und Abläufe werden dadurch gefestigt. 

Von unseren erfahrenen Trainern erhalten Sie wertvollen Input und Tipps für die Arbeit als Product Owner und für die effektive Einführung und Umsetzung von Scrum in der Praxis. 

Zertifizierung 

So funktioniert die CSPO-Zertifizierung: Voraussetzung für die Zertifizierung als Certified Scrum Product Owner ist die vollständige Teilnahme an einem CSPO-Kurs. Nach dem Kurs melden wir Sie als neues Mitglied bei der Scrum Alliance an. Sie bekommen danach von der Scrum Alliance eine Bestätigung und Ihre Zertifizierung. 

Das CSPO-Zertifikat kann alle zwei Jahre erneuert werden. Dafür erhebt die Scrum Alliance eine Gebühr von $100. Voraussetzung für die Verlängerung ist der Nachweis von 20 „Scrum Education Units“ (SEU), im Laufe von zwei Jahren. Das entspricht in etwa 20 Stunden Weiterbildung. Der CSPO Kurs selbst wird nicht auf die 20 SEUs angerechnet. 

Improuv ist „Registered Education Provider“ der Scrum Alliance. 

SEUs und PDUs 

Dieser Kurs wird von der Scrum Alliance mit 14 bzw. 16 (bei Kursen bis 18 Uhr) SEUs bei der Qualifikation für den Certified Scrum Professional bewertet, wenn die Teilnehmer bereits über ein anderes Zertifikat der Scrum Alliance wie bspw. den Certified Scrum Master verfügen. 

Sie können sich außerdem 14 bzw. 16 PDUs beim Project Management Institute für diesen Kurs gutschreiben lassen. 

 


Agenda

Die Agenda entspricht den Learning Objectives der Scrum Alliance. Im Rahmen dieser Vorgaben können wir uns an Ihre spezifische Situation anpassen. 

Agenda CSPO 

Tag 1 9:00-18:00 Uhr 

Einführung 

Produktentwicklung in einer komplexen Welt 

  • Warum Agilität 

  • Empirische Prozess-Steuerung 

  • Wertgetriebene Entwicklung

  • Scrum-Einführung: Ursprung, Prozess, Rollen 

Der Product Owner in Scrum 

    • Der Scrum Flow: Rollen, Events und Artefakte 

    • Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsteam 

    • Entscheidungskompetenzen und Verantwortung des Product Owners in der Organisation 

    • Zusammenarbeit mit Stakeholdern

Anwender und Kunden verstehen 

    • Anwender kennenlernen
    • Kundensegmente 
    • Validiertes Lernen
    • Systematische Arbeit mit Hypothesen
    • User Stories

 

Tag 2 9:00-18:00 Uhr 

Von der Produkt Vision zum Product Backlog 

  • Eine Produktvision erstellen 

  • Story Mapping 

  • Das Product Backlog 

  • Product Backlog Items 

  • Schätzen und Ordnen von Backlog Items 

Empirische Planung

  • Datenbasierte mittel- und langfristige Planung
  • Velocity 

  • Release-Planung

  • Projektverfolgung 

Arbeit im Scrum Team 

  • Sprint Planung 

  • Backlog Refinement 

  • Unterstützung während des Sprints 

  • Sprint Review

Skalierung (optional)

  • Arbeiten mit mehreren Teams

  • Skalierung der PO Rolle 

Abschluss/Feedback 

Termine