task board

Methoden wie Scrum und Kanban bieten unterschiedliche Techniken, um Teams zu helfen, agiler zu werden. Gemeinsam basieren sie auf dem agilen Manifest. Ziel ist die Förderung von agilen Kern-Fähigkeiten in Teams wie "Liefern in kurzen Zyklen", "Priorisieren" und "Effektive Zusammenarbeit".

Scrum und Kanban sind agile Methoden auf Teamebene, die man kombinieren und mit SAFe (Scaled Agile Framework) oder LeSS (Large Scale Scrum) in größeren Projekten einsetzen kann. Unter Scrum Guide finden Sie eine Kurzeinführung in die Methodik als Download.

Einen Überblick der Unterschiede zwischen Scrum und Kanban zeigt folgende Gegenüberstellung. 

Kern-Fähigkeit

Scrum

Kanban

Liefern wertvoller Inkremente in kurzen Zyklen

Am Ende eines Sprints wird getestete Software geliefert und die Produktqualität überprüft. Durch den festen Zeittakt der Sprints ergibt sich ein regelmäßiges Feedback über das fertige Produkt.

Der wichtigste Hebel von Kanban sind kleine Batch-Sizes und das Begrenzen von angefangener Arbeit (work in progress, WIP). Beides führt dazu, dass Inkremente schneller geliefert werden.

Effektives Priorisieren

Das Werkzeug von Scrum zur Priorisierung ist der Product Backlog. Funktionalitäten werden für kurzfristige Lieferzyklen priorisiert.

Auch Kanban nutzt das Instrument Product-Backlog. Priorisiert wird im Kanban-System unterstützt durch WIP und Pull-Mechanismen.

Belastbare Aussagen über den Entwicklungs-fortschritt

Am Ende des Sprints demonstriert das Team den Arbeitsfortschritt, d.h. fertige Stories mit automatisierten Tests. Dies zusammen mit Schätzungen in Story Points ist die Basis für eine empirische Fortschrittskontrolle und effektive Prognosen.

Die wichtigsten Messgrößen in Kanban sind die Zykluszeit und das "cumulative flow diagram" (CFD). Damit lassen sich empirische Vorhersagen ohne vorherige Schätzungen machen.

Motivation, Verantwortung und effektive Zusammenarbeit von Personen

Der Scrum-Prozess fördert mit seinem Rollenmodell die Verantwortlichkeit des gesamten Teams und damit die Motivation und Verantwortung für das Produkt, den Arbeitsprozess und die Qualität.

Wichtige Elemente in Kanban sind die Visualisierung des Prozesses, Kennzahlen und explizite Regeln (policies). Damit unterstützt Kanban einen Prozess der kontinuierlichen Verbesserung.

Ein wesentlicher Erfolg von Agilität basiert auf der Erfahrung, dass motivierte Menschen in einem selbstorganisierenden Team Höchstleistungen vollbringen. Viele kennen diese Erfahrung oder waren sogar selbst einmal Teil eines solchen Teams. Die Arbeit macht Spaß und man kommt ungeheuer schnell voran. Kontroverse Themen werden offen ausdiskutiert und man arbeitet hochkonzentriert in einer Art Flow-Zustand.

Ein solcher Zustand ist nicht leicht zu erreichen und viele Teams haben Probleme damit, selbstorganisiert zu arbeiten. Wir kennen die Faktoren, die ein Team davon abhalten, erfolgreich zusammenzuarbeiten. Voraussetzung für Höchstleistung ist eine vertrauensvolle Umgebung, die Agile Werte wie Respekt, Offenheit, Mut, Fokus und Commitment pflegt.

Wir möchten Scrum Master, Führungskräfte und Unternehmen dazu befähigen, eine Umgebung für Hochleistungsteams zu schaffen. Fördern Sie die Motivation und Effizienz Ihrer Teams durch die Einführung einer agilen Kultur.

Beratungs- und Trainingsangebote

Scrum Zertifizierung

Als Registered Education Provider der Scrum Alliance bieten wir ein umfassendes Trainingsprogramm für alle Scrum-Rollen an.

Kanban Zertifizierung

Wir bieten Kanban System Design (KMP I) und Kanban Management Professional (KMP II) als inhouse oder offene Trainings.

Beratung

Agile Transition für Teams

Mit unserem erprobten Vorgehensmodell haben wir Scrum und Kanban in vielen Teams und Unternehmen erfolgreich eingeführt.