Certified Scrum Developer (CSD)

Kursziel

Dieser Kurs bereitet Sie intensiv auf Ihre Arbeit als agiler Software-Entwickler vor. Sie lernen agile Entwicklungstechniken und Konzepte kennen und schaffen damit die Basis für qualitativ hochwertige Software und kontinuierliche Lieferfähigkeit.

Das Training vermittelt den neuesten Stand agiler Softwareentwicklung wie testgetriebene Entwicklung, agiles Testen bis hin zu Continuous Integration und Delivery. Um den Praxistransfer sicherzustellen, erproben die Teilnehmer das Frischgelernte in der konkreten Zusammenarbeit als Scrum-Team.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Softwareentwickler und Tester, die agile Entwicklungsmethoden lernen oder vertiefen möchten, oder diejenigen, die eine Zertifizierung zum Certified Scrum Developer anstreben. Voraussetzung für die Kursteilnahme ist Programmiererfahrung in Java. Weitere Programmiersprachen auf Anfrage.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick

Scrum-Teams konvertieren effektiv und verlässlich Anforderungen in fertige Software-Inkremente. Sie arbeiten produktiv mit dem Product Owner an der Detaillierung der Anforderungen. Die Teammitglieder wenden ihre Agile Engineering Skills pragmatisch an, um iterativ und inkrementell qualitativ hochwertige Software zu erstellen.

Format

Der Kurs kann entweder als 5-Tage-Block gebucht oder in zwei Einheiten à 2 Tage (Scrum und Agiles Testen) und 3 Tage (Agile Engineering Praktiken) aufgeteilt werden.

Vorbereitung

Vorbereitung: Da der Kurs die Gelegenheit geben soll, praktische Probleme bei der Einführung von Scrum zu erörtern und Erfahrungen auszutauschen, empfehlen wir als Vorbereitung die Lektüre des Scrum Guides als offizielle Grundlage für Scrum.
Alle praktischen Übungen finden in Java mit JDK8 oder neuer statt. Als Entwicklungsumgebung (IDE) haben die Teilnehmer die Wahl zwischen Eclipse und IntelliJ, zum Versions- und Buildmanagement kommt git zum Einsatz. Die Teilnehmer stellen ihre eigenen Laptops und sollten vor Kursbeginn bereits Java und eine der beiden IDEs installiert haben.

Lernumgebung und Qualität

Wir gestalten diesen Kurs interaktiv in einer angenehmen und offenen Lernumgebung. Vertrauen und Partizipation sind uns dabei besonders wichtig. In Übungen wird das Gelernte interaktiv erlebt; Begriffe, Regeln und Abläufe werden dadurch gefestigt. Im Training setzen wir Scrum-Praktiken als Lern- methoden ein. Die Teilnehmer werden angeleitet, sich Inhalte selbständig zu erarbeiten und auftretende Fragen mehr und mehr selbst zu beantworten.

Von unseren in der Praxis erfahrenen Trainern erhalten Sie wertvollen Input und Tipps für die Arbeit als Scrum Master und für die effektive Einführung und Umsetzung von Scrum in der Praxis.

Zertifizierung

Voraussetzung für die Zertifizierung als Certified Scrum Developer ist die Teilnahme an einem CSD-Kurs. Nach dem Kurs melden wir Sie bei der Scrum Alliance als neues Mitglied an. Das CSD-Zertifikat gilt für zwei Jahre und kann danach erneuert werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie während des Kurses und auf der Scrum Alliance.

improuv ist „Registered Education Provider“ der Scrum Alliance.

SEUs und PDUs

Dieser Kurs wird von der Scrum Alliance mit 16 SEUs zur Verlängerung eines anderen Zertifikats bewertet, wenn die Teilnehmer bereits über ein anderes Zertifikat der Scrum Alliance wie bspw. den Certified Scrum Product Owner verfügen.
Sie können sich außerdem 16 PDUs beim Project Management Institute für diesen Kurs gutschreiben lassen.

Agenda

Die Agenda entspricht den Learning Objectives der Scrum Alliance. Termine

Tag 1: Scrum Kompakt (8 Stunden inkl. Pausen (z.B. 9:00-17:00 Uhr))
 

Einführung

  • Iterativ-inkrementeller Entwicklungsprozess

Arbeiten in einem agilen Team

  • Grundlegende Teamfähigkeiten, Zusammenarbeit mit Product Owner und Kunden

Grundlagen von Scrum

  • Rollen und Artefakte

Anforderungs-Management und Release-Planung

  • Product Vision, Product Backlog und die Aufgaben des Product Owners, User Stories, Grobschätzung und Priorisierung, Velocity, Release-Planung

Sprints und Meetings

  • Sprint Planning, Sprint-Review und -Retrospektive, Daily Scrums

Scrum Klinik

  • Themen aus der praktischen Arbeit der Teilnehmer werden besprochen

 

Tag 2: Agile Engineering Skills I (8 Stunden inkl. Pausen (z.B. 9:00-17:00 Uhr))
 

Einführung Agile Engineering

  • Überblick Agile Engineering, Feedbackzyklen, Diskussion

Test Driven Development (TDD)

  • TDD Zyklus (Red-Green-Refactor), Demonstration TDD, Struktur Unittests (arrange-act-assert), Coding Kata zu TDD

Akzeptanzgetriebene Entwicklung (ATDD)

  • ATDD Zyklus, Übung ATDD

Praktische Übung an der Beispielanwendung

  • Sprint #1

 

Tag 3: Agile Engineering Skills II (8 Stunden inkl. Pausen (z.B. 9:00-17:00 Uhr))
 

Refactoring

  • Designverbesserung ohne Verhaltensänderung, Übung Refactoring

Entkopplung und Mocking

  • Testen im komplexen Umfeld

Praktische Übung an der Beispielanwendung

  • Sprint #2

 

Tag 4: Agile Engineering Skills III (8 Stunden inkl. Pausen (z.B. 9:00-17:00 Uhr))
 

Architektur

Clean Code

  • Lesbarer und änderbarer Code, Übung Clean Code

Continuous Integration & Delivery

Legacy Code

  • Arbeiten mit Legacy Code

Praktische Übung an der Beispielanwendung

  • Sprint #3

Tag 5: Advanced Agile Testing (8 Stunden inkl. Pausen (z.B. 9:00-17:00 Uhr))
 

Einführung

  • Testen für Entwickler in agilen Projekten

Automatisierte Tests

  • Strategien, Organisation, Maintenance

Test Smells und Clean Test Code

Advanced Unit Testing

Scroll to Top