Taghi Paksima

Taghi Paksima ist Software Entwickler, Agile Engineering Coach und Tech Lead. Er arbeitet seit 15 Jahren in der Software-Industrie und seit 2008 mit agilen Teams in unterschiedlichen Rollen. Er verfügt über wertvolle Erfahrungen bei der Verbesserung von IT und Technik mit agilen Konzepten in Fortune 500 Unternehmen bis hin zu Startups. Er unterstützt nicht nur Teams und Projekte als agiler Coach, sondern auch bei der Einführung von agilen Engineering Praktiken wie DevOps Transformationen, CI/CD, metric-driven development, technical debt management, XP, TDD, continuous refactoring, und Software- oder Cloud-Architekturen. Taghi ist Speaker auf Konferenzen und vertritt dabei den Ansatz, dass bei agilen Transformationen sowohl die Menschen als auch die technische Exzellenz bei der Umsetzung agiler Prinzipien in Engineering Praktiken eine wichtige Rolle spielen. Taghi ist Certified Scrum Professional (CSP), certified SAFe Program Consultant (SPC), Certified Scrum Master (CSM).

Taghi Paksima ist Gesellschafter der improuv GmbH.

Blogs

DevOps Transformation: The next step in Agility

Blogpost vom 04.11.2016

The inherent linear sequencing in Waterfall creates walls and barriers to collaboration between different roles and disciplines in the organisation. One such wall, of particular importance, is the lack of ongoing collaboration and communication between business and development teams. Agile has tried to break down this barrier by bringing the two disciplines to continually work together throughout iterations[1]. Further down the value delivery chain there is often a similar barrier between development and operations. The absence of tight collaboration between these two disciplines has been a major bottleneck, slowing down (and at times paralysing) timely delivery of software increments to customer. In the second decade of Agile, DevOps was born as a movement and a cultural shift to eliminate this very barrier.

Continuous Integration

Blogpost vom 10.02.2012

Zurzeit steigt das Bewusstsein für die Bedeutung von Continuous Integration immer stärker, hier mit eingerechnet sind auch Continuous Deployment und Continuous Delivery. Insbesondere letzteres ist für viele Projekte ein hehres Ziel.