Wer heute erfolgreich am Markt sein will, muss Agil und Lean, Effizienz und Resilienz gleichermassen beherrschen. Als Organisation braucht man die Fähigkeit, für diese neuen Anforderungen adäquate Strukturen und eine Kultur mit Vertrauen und Transparenz aufzubauen. Nicht zuletzt brauchen Mitarbeiter neue Skills und Fähigkeiten, um sich optimal in eine agile Organisation einbringen zu können.

Agilität ist strategisch geworden

Agilität auf Organisationsebene erfordert die Fähigkeit schnell zu lernen und sich in kurzen Zyklen an Marktänderungen anzupassen - das bedeutet einen Paradigmenwechsel in vielen Aspekten:
  • Unternehmenskultur - eine Kultur der Transparenz und des Vertrauens schafft Motivation und Kreativität.
  • Governance - verschiedene Arten von Governance, wie bspw. Agile Entwicklung oder Lean Produktion, co-existieren in einem Unternehmen in unterschiedlichen Abteilungen.
  • Führungsmodell - das Entwickeln von Menschen wird wichtiger als das Managen von Menschen.
  • Autonomie und Delegation - Führen von Wissensarbeitern baut darauf auf, sich auf deren Fähigkeiten und intrinsische Motivation zu verlassen
Im Allgemeinen erfordert Agilität auf Strategieebene einen Mentalitätswechsel hin zu vielen neuen Metaphern und Ansichtsweisen.

➔ Agile Transformation

 

Effizienz und Resilienz

In unserer sich wandelnden Welt reicht es nicht mehr aus, ein Unternehmen effizient zu führen. Der alleinige Fokus auf Effizienz macht ein Unternehmen anfällig gegenüber Marktänderungen.

Vielmehr brauchen Unternehmen die Fähigkeit, Strategien relativ schnell zu ändern und sich kurzfristig an neue Situation anzupassen. So kann das Unternehmen Überraschungen und Stress abfangen. Es wird widerstandsfähig und kann im Idealfall diese Herausforderungen in Chancen umwandeln. Die Unternehmensführung hat hier großen Einfluss durch ihr Verständnis von Führung und der Gestaltung der Unternehmensstrukturen.

➔ Agile Führung und Management

 

Capabilities entwickeln

Capabilities, oder auch Fähigkeiten der Organisation genannt, erfordern eine erhebliche Veränderung. Dies betrifft die Gewohnheiten und Praktiken, die Zusammenarbeit und damit auch die Kultur. Dies geschieht nicht in einem einzigen Schritt, sondern ist ein Weg. Wenn man sich auf die agile Reise begibt, sind meist nur die ersten Schritte sichtbar, es gibt keinen kompletten Plan oder eine fertige Roadmap. Was wir haben sind Erfahrungswerte, welche Schritte hilfreich sind um erfolgreich zu starten und die Organisation erfolgreich in Richtung Business Agility zu entwickeln.

➔ Agile Evolution

 

Die Kompetenzen für Business Agility

Um ein Unternehmen in Richtung Business Agility zu entwickeln, brauchen Führungskräfte und Mitarbeiter neue Kompetenzen und unterschiedlichste Formate um diese zu erwerben.

Blended Learning Formate und die Umsetzungsbegleitung erfahrener Coaches unterstützen beim Übergang zu einer souveränen, auf den Unter­nehmenskontext angepassten Implementierung von Business ­Agility.

➔ Business Agility Curriculum

➔ Überblick und Produktvision der DACH30 Initiative

 

Business Agility - Training, Coaching, Ausbildung

Spaß am Lernen, intensiver Austausch mit anderen, die Berücksichtigung praxisrelevanter Rollen und Erfahrungen in Großunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz formen das Business Agility Curriculum.

Beratung

Executive Workshop zu agiler Transformation

Agilität am Markt ist in Zeiten sich schnell wandelnder Kontexte ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Firmen. Damit die Organisation die Fähigkeiten dafür bereitstellen kann, müssen Kompetenzen, Strukturen und das Führungsbild geeignet gestaltet werden. Erfolgreiche Unternehmen sehen Agilität als Teil der DNA und damit als Chefsache.

Beratung

Agile Leadership

Wir coachen Ihre Führungskräfte in agiler Führung, Planung und Changemangement und unterstützen Sie im Spannungsfeld von agilen und nicht-agilen Prozessen.

Training

Training Agile Evolution - starten und treiben

Die Einführung von Agil ist kein normales Change-Projekt, sie erfordert eine erhebliche Veränderung in Gewohnheiten, Praktiken, der Zusammenarbeit, Produktentwicklung und letztlich der Kultur innerhalb der Unternehmen. Es ist zunächst ein grundlegender Paradigmenwechsel hin zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung.