You are here

Agile Engineering

Agile Engineering-Techniken

Agile Engineering-Techniken bilden den stabilen Unterbau für die Durchführung eines agilen Projekts: Agil baut auf „inspect and adapt“ auf, der regelmäßigen Feststellung, wo man steht und welche Maßnahmen zum Anpassen man ergreifen muss. Diese Messgröße heißt in Softwareprojekten: laufender Code. Die Agilen Engineering-Techniken bieten die notwendige Basis, diesen Fortschritt zuverlässig zu messen.

Agile Projekte bauen darauf auf, dass man sich kontinuierlich an neue Anforderungen und Erkenntnisse anpasst. Das bedingt valide Messgrößen für das eingebaute Feedback: je besser unsere Techniken sind, mit denen wir

  • bestimmen können, wo wir stehen, d.h. den geschaffenen Wert bestimmen können,
  • in der Lage sind, den bisher geschriebenen Code an geänderte Anforderungen, neue Erkenntnisse und geforderte Erweiterungen anzupassen,

umso besser können die Versprechungen der agilen Vorgehensweise auch einhalten.

Agile Engineering-Techniken sind also essentiell für eine gute Umsetzung der Anforderungen in laufende Software. Umgekehrt ist eine agile Vorgehensweise nötig, um die Möglichkeiten des agilen Engineering auch dafür zu nutzen, die richtigen Anforderungen umzusetzen und die Möglichkeit, solche auch während der laufenden Entwicklung noch einzubringen.

Zu den Techniken für eine agile Entwicklung gehören:

  • Agile Architektur
  • Automatisiertes Testen und testgetriebene Entwicklung
  • Refactoring
  • Versionsverwaltung und kontinuierliche Integration
  • Pair Programming
  • Clean Code

Kooperation im Team

In der agilen Entwicklung arbeitet ein Teammitglied mehr mit anderen zusammen als in der konventionellen Entwicklung. Dies umfasst

  • Zusammenarbeit als ein Team
  • Einbeziehen des Kunden in den Prozess
  • Mitarbeit an Features des Produkts

Neugierde und Mitarbeit am Produkt

Scrum und Agile Entwicklung sind kooperative Systeme. Das bedeutet, dass es nicht ausreicht, sich darauf zu verlassen, dass der Product Owner schon die richtigen User Sories beschaffen wird. Im Gegenteil: Jeder Schritt in der Entwicklung muss von Anforderungen her motiviert sein.